Förderzentren

Die Arbeit im Bereich der Förderzentren ist besonders wichtig. Hier gilt es, die Aufmerksamkeit auf die Schulung der Sinne zu legen. Die Bewegungsschule ist ebenso wichtig, denn Gleichgewicht, Koordination, Wahrnehmung und Reaktion gehören zum Verhaltenstraining im Straßenverkehr.

Das Rollerfahren ist eine tolle Sache, die Spaß macht und als Vorbereitung zum Verhaltenstraining im Straßenverkehr unerlässlich ist.

Beim motorischen Radfahrtraining kommt auch bei Notwendigkeit ein Behindertenrad (Dreirad) zum Einsatz. Dadurch werden die Kinder mit Handicaps unterstützt und wir können zeigen, dass auch „so ein Rad“ sich prima fahren lässt. Den Kindern und auch Jugendlichen kann somit ein Fahrtraining mit einem „Dreirad“ geboten werden und man kann zeigen, dass man mit so einem Rad auch am Straßenverkehr teilnehmen kann.

Wir stellen zum Üben auch einen Rollstuhlparcours. Hier ist das Händeln des Rollstuhles ein Schwerpunkt, aber auch Hindernisse (Bordsteinkanten) müssen bewältigt werden.

zurück zur Seite "Unsere Arbeit"